Bestnoten für Kinderfreunde-Arbeit von mehr als 4.000 Eltern

Trendcom-Umfrage 2017:

Die Wiener Kinderfreunde haben sich einer umfangreichen Elternumfrage in ihren 156 Kindergärten und Horten gestellt. Mit ausgezeichnetem Ergebnis in vielerlei Hinsicht.

 

Mehr als viertausend Eltern haben sich an der Elternbefragung in allen 156 Kindergärten und Horten der Wiener Kinderfreunde beteiligt, die vom Markt- und Meinungsforschungs-Institut TrendCom durchgeführt wurde. Das Ergebnis stellt der Arbeit von rund 2.000 Kinderfreunde-MitarbeiterInnen in den Einrichtungen ein hervorragendes Zeugnis aus: 98 % der Eltern bestätigen, dass sie ihr Kind bei den Kinderfreunden in guten Händen wissen.

Nach dem Schulnotensystem haben fast alle Qualitäts-Aspekte einen Notendurchschnitt unter 1,8.

Vor allem bei den Punkten Öffnungszeiten, Sauberkeit, Wohlfühlfaktor, Wertschätzung gegenüber dem Kind und gegenüber den Eltern, Eingewöhnungsphase, Eingehen auf Elternanliegen und Qualifikation der PädagogInnen bewegen sich die Durchschnittsnoten zwischen 1,27 und 1,5. „Ein Vorzug, sozusagen“, freut sich Franz Prokop, Vorsitzender der Wiener Kinderfreund

Bestnoten gab es unter anderem auch für die Förderung der Fähigkeiten der Kinder, wie etwa Entwicklung der Kreativität und Geschicklichkeit, des Selbstbewusstseins und der Selbständigkeit, soziales Miteinander oder Sprachförderung.

Werte deutlich sichtbar

„Was mich aber besonders berührt, ist die Bestätigung, dass wir es hervorragend schaffen, unsere Werte in den Kindergärten zu leben: 93 % aller Eltern sind der Ansicht, dass die Kinderfreunde dazu beitragen, dass ihr Kind schon im Kindergarten oder Hort lernt, mit Menschen anderer Kulturen zu leben und respektvoll umzugehen.“ Neun von zehn Eltern g

eben auch an, dass die Kinderrechte und die Werte der Kinderfreunde in deren Kindergärten und Horten sichtbar gelebt werden.

Prokop: „Ich möchte allen MitarbeiterInnen ganz herzlich für dieses Ergebnis  danken. Die Umfrage hat deutlich gezeigt, dass wir nicht nur großartige, engagierte und professionelle MitarbeiterInnen haben, sondern auch deren Verbundenheit mit unserer Ideologie und die Zusammenarbeit zu diesem Erfolg  beitragen. Ein großes Dankeschön auch an die Eltern, die uns ein so gutes Zeugnis ausstellen. Ich verspreche, dass wir uns darauf nicht zurücklehnen, sondern die Detailergebnisse dazu nutzen, weiterhin eine so gute Qualität unserer Arbeit für die Kinder gewährleisten.“

 

Die Ergebnisse im Detail:

Der vierseitige Fragebogen war in acht Themen strukturiert:

1. Zufriedenheit mit 18 allgemeinen Qualitäts-Aspekten wie Öffnungszeiten, Ablauf der Eingewöhnung, Gesamteindruck der Räume, Wohlfühlfaktor und allgemeine Stimmung, pädagogischen Angebote, Wertschätzung der Eltern, Eingehen auf Anliegen, Anregungen und Wünsche oder Qualifikation der PädagogInnen. Über alle Leistungen und Qualitätsmerkmale zeigten sich ausgezeichnete Bewertungen - 14 von 18 Punkten erhielten Schulnoten zw. 1,27 und 1,77. Die drei „schlechtesten“ Werte zwischen 2 und 2,21 betrafen die gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen wie Anzahl des Fachpersonals, Gruppengröße und Kosten. Aber auch hier bewegte sich der Anteil der ganz unzufriedenen nur zwischen 3,2 und 4 % der Befragten.

2. Die Förderung der Fähigkeiten der Kinder wurde in acht Bereichen abgefragt - von Entwicklung der Selbständigkeit über Sprachförderung bis Interesse für naturwissenschaftlichen Themen oder soziales Miteinander. In fast allen Bereichen betrug der Anteil der Bestnoten (gelingt sehr gut oder gut) über 80 %. Insgesamt lag der Mittelwert bei einer Schulnote von 1,6 (drei Mal unter 1,5 und nur einmal ergab sich 1,8  als „schlechteste“ Benotung, alle anderen Werte waren besser)

 

3. Die Portfolioarbeit wird von den Eltern sehr geschätzt und die Entwicklungsgespräche, werden von den Eltern, in deren Kindergärten sie bereits eingeführt wurden (ca. 50 %) als sehr hilfreich empfunden. Vor allem bei der Portfolio-Arbeit, die von den Wiener Kinderfreunden seit einigen Jahren in allen Kindergärten und einigen Horten für jedes Kind durchgeführt wird, wünschen sich Eltern noch mehr Information

 

4. Information der Eltern - Sehr zufrieden ist man aber mit allen anderen Kommunkationsbereichen: 88,3 % der Eltern fühlen sich über wichtige Vorgänge und Themen im Kindergarten sehr gut informiert. Knapp 90 % der Eltern meinen, es gibt genug Möglichkeiten, mit den PädagogInnen über ihr Kind zu sprechen.

 

5. Der Themenbereich „Zusammenleben“ bestätigte in hohem Maße, dass die Werte der Kinderfreunde (Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit, Frieden, Vielfalt, Gleichheit) und die Kinderrechte  in den Kindergärten deutlich sichtbar sind. Knapp 90 % der Eltern bestätigen das. Mehr als 93 % der Eltern sind der Ansicht, dass die Kinderfreunde dazu beitragen, dass ihr Kind schon im Kindergarten oder Hort lernt, mit Menschen anderer Kulturen zu leben und respektvoll umzugehen. Und  fast 94 % fühlen sich in den Einrichtungen der Kinderfreunde in ihrer jeweils eigenen Kultur verstanden und unterstützt. Hier ist anzufügen, dass 30 % der Eltern, die sich an der Umfrage beteiligten, entweder eingebürgert sind oder nicht österreichische Staatsbürger. Dieser hohe Anteil ist mitunter darauf zurückzuführen, dass die Fragebögen auf der Homepage der Kinderfreunde auch in Englisch, Türkisch und BKS (bosnisch, kroatisch, serbisch) zum Download bereitstand.

 

6. Andere Tätigkeitsbereiche der Kinderfreunde - Dass die Kinderfreunde auch über die Kindergärten und Horte hinaus in Wien sehr aktiv und präsent sind. Vor allem den kostenlosen Freizeitangeboten für Kinder sowie den Sommerakademien und der Freizeit- und Ferienbetreuung für Kinder mit Behinderung wird hier große Bedeutung beigemessen.

 

7. Beim abgefragten Imageprofil stachen Vertrauenswürdigkeit, Professionalität und zeitgemäße Arbeit mit 91,4 % bzw. 86 und 84 % Bestnoten hervor. Insgesamt waren alle Werte besser als bei der letzten Umfrage im Jahr 2007.

 

8. Alles in Allem haben 98 % (!) der Kinderfreunde-Eltern das Gefühl, ihr Kind in guten Händen zu wissen, hauptsächlich wegen des liebevollen und freundlichen Umgangs mit dem Kind, der Professionalität und guten Organisation. Andere wichtige Gründe für eine Weiterempfehlung. Kompetenz der PädagogInnen, Vielfalt des Angebotes, Vertrauenswürdigkeit, Wohlfühlen des Kindes.

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.