Kind spielt mit Hulahoop-Reifen ((c) Ewald Hauft

Das war das Startfest 30 Jahre Kinderrechte!

Am 23.Mai läuteten wir gemeinsam mit hunderten Kindern, Musikern, PolitikerInnen und vielen PassantInnen bei einem lauten Startfest am Yppenplatz den 30.Geburtstag der Kinderrechte ein. 

„In Wien werden die Kinderrechte groß geschrieben. Deshalb läuft gerade mit ‚Werkstadt Junges Wien‘ das größte Demokratieprojekt für Kinder in der 2. Republik. Dabei sind die Kinderfreunde einmal mehr ein zuverlässiger Partner“, meinte Kinder- und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky bei seinen Begrüßungsworten am Anfang des fröhlichen und bunten Festes.

Bundesrätin Daniela Gruber-Pruner, die Vorsitzende des Bundesrat-Ausschusses für Kinderrechte und stv. Vorsitzende der Wiener Kinderfreunde, merkte an, dass „alle Kinder gute Rahmenbedingungen für eine glückliche Kindheit verdienen. „Die 42 Artikel der  UN-Kinderrechtskonvention wurden auch von Österreich unterzeichnet und damit bestätigt, dass diese Rechte für alle Kinder, die in Österreich leben, gelten müssten. Tatsächlich ist das aber nicht so und gerade im letzten Jahr wurden die Lebensumstände vieler Kinder in Österreich gesetzlich verschlechtert“, mahnte Gruber-Pruner.

Der Vorsitzende der Wiener Kinderfreunde, Bezirksvorsteher Franz Prokop, erinnerte daran,  dass „…sich die Kinderfreunde seit 1908 dafür einsetzen, dass jedes Kind das Recht  auf Bildung, eine gewaltfreie Erziehung und Mitbestimmung hat. Etwa in der bis heute gültigen Reformpädagogik der Schönbrunner Erzieherschule, mit vielen Kampagnen gegen Kriegs- und Gewaltspielzeug, oder mit vielen Mitbestimmungsprojekten wie die Kinderrepubliken, SchülerInnen- und Kinderbezirksparlamenten“, so Prokop.

Nachdem sie mit dem Kinderfreunde-Team einen Pop-Up Spielplatz aufgebaut hatten, erklärten dann Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in ihren sehr berührenden Poetry Slam Texten, welche Kinderrechte ihnen besonders wichtig sind und warum. Zusammen mit dem Musiker und Komponisten Christian Brandauer sangen sie das von ihm komponierte Kinderfreunde-Kinderrechtelied, bewunderten Jungstar Erion Hoti und stimmten laut ein, als Georgij Makazaria die Grönemeyer-Hymne „Kinder an die Macht“ sang.

Bis zum Tag der Kinderrechte am 20.11. werden die Kinderfreunde und ihre Bezirksorganisationen rund 60 Kinderrechte-Veranstaltungen und Workshops in ihren 160 Kindergärten und Horten, in der Parkbetreuung, in ihren Roten-Falken-Gruppen und bei großen Festen in allen Bezirken durchführen.

Druckansicht

Startfest 30 Jahre Kinderrechte

 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.